FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Studiengang

„Medical Data Science“

Der Nachweis über die Berufserfahrung wird individuell überprüft und bewertet.

Es sollten Erfahrungen im Schnittstellenbereich Medizin – Informationstechnologie vorhanden sein. Der Nachweis darüber kann z.B. in Form eines Schreibens vom Arbeitgeber/Vorgesetzten (Referenzschreiben, Tätigkeitsbeschreibung etc.) erfolgen, das den Zeitraum der Beschäftigung und einen konkreten Inhalt der Tätigkeit angibt.

  • Im 1. Semester finden 3 Präsenzphasen statt (in den Zeiträumen September/Dezember/Februar)
  • Im 2. Semester werden 2 Präsenzphasen (in den Zeiträumen April/Juni) stattfinden, in diesem Semester ist auch die Projektarbeit angedacht.
  • Im 3. Semester werden ebenfalls wieder 3 Präsenzphasen stattfinden (in einem ähnlichen Zeitraum wie im 1. Semester).
  • Im 4. Semester finden regulär keine Veranstaltungen mehr statt, das letzte Semester ist der Masterarbeit vorenthalten.

Die Präsenzphasen finden sowohl an Wochentagen sowie an Samstagen statt.
Die oben angegebenen Zeiträume sind vobehaltlich, die genauen Semestertermine geben wir frühzeitig bekannt.

Zwischen den Präsenzphasen finden dienstags und donnerstags zwischen 18:00-19:30 Uhr Online-Seminare statt.

Pro Modul wird mit einem Workload von 125 Stunden gerechnet, dies entspricht 5 ECTS. Die 125 Stunden teilen sich in „Kontaktzeit“ (dazu zählen die Online-Seminare und die Präsenzzeiten) und in „Selbstlernzeit“ (von Dozierenden bereitgestellte Literatur, Aufgaben etc. sowie Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen/Seminar) auf.

Bei der zuständigen Landesärztekammer sind Anrechnungen zur Weiterbildung gemäß der WBO der Landesärztekammer angefragt.

Die Bewerbung für einen Studienplatz erfolgt über RWTHonline innerhalb der Bewerbungsfristen (1. Dezember bis 15. Juli).

Für die Bewerbung sind die folgenden Dokumente einzureichen:

  • Abschlusszeugnis Ihres Erstudiums und Notenspiegel bzw. Transcript of Records
  • Nachweis über mindestens 12 Monate Berufserfahrung
  • Motivationsschreiben
  • Lebenlauf

Nach vollständigem Eingang werden Ihre Unterlagen formal und fachlich auf die Zulassungsvoraussetzungen geprüft, bei positiver Prüfung, können Sie für den Studiengang eingeschrieben werden. Mit der Einschreibung erhalten Sie einen Studienplatz an der RWTH Aachen, werden also ein Mitglied der Hochschule.

Die Einschreibung wird vom Studierendensekreatriat bzw. International Office der RWTH vorgenommen. Für die Einschreibung sind u.a die folgenden Dokumente vorzuweisen:

  • Beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses des Erstudiums
  • Beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • Sprachnachweis(e)
  • Exmatrikulationsbescheinigung der zuletzt besuchten deutschen Hochschule mit Angabe der Fach,- Hochschul- und Urlaubssemester
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Kopie des Passes

Eine Liste der einzureichenden Dokumente für die Einschreibung finden Sie nach Zulassung in RWTHonline.

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist von Studienbewerberinnen und Studienbewerbern nachzuweisen, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben bzw. die Deutsch nicht als Muttersprache erlernt haben. Folgende Nachweise werden anerkannt:

  1. TestDaF (Niveaustufe 4 in allen vier Prüfungsbereichen),
  2. Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH, Niveaustufe 2),
  3. Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – Zweite Stufe (KMK II),
  4. Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS), Großes Deutsches Sprachdiplom oder Goethe-Zertifikat C1 des Goethe-Institutes,
  5. Deutsche Sprachprüfung II des Sprachen- und Dolmetscher Institutes München
  6. telc Deutsch C1 Hochschule

Eine ausreichende Beherrschung der englischen Sprache ist von Studienbewerberinnen und Studienbewerbern nachzuweisen, die ihre Studienqualifikation nicht an einer ausschließlich englischsprachigen Einrichtung erworben oder Englisch als Muttersprache erlernt haben. Es werden folgende Nachweise anerkannt:

  1. Test of English as Foreign Language (TOEFL) „Internet-based” Test (IBT) mit einem Ergebnis von mindestens 90 Punkten,
  2. IELTS-Test mit einem Ergebnis von mindestens 5.5,
  3. Cambridge Test – Certificate in Advanced English (CAE),
  4. First Certificate in English (FCE) mit einer Note von mindestens B,
  5. ein Zeugnis, das englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR)“ ausweist. Dieser Nachweis wird z.B. durch die Vorlage eines deutschen Abiturzeugnisses erbracht, aus dem ersichtlich ist, dass Eng-lisch bis zum Ende der Qualifikationsphase 1 (Jahrgangsstufe 11 bei G8-Abitur, sonst Jahrgangsstufe 12) durchgängig belegt und mit mindestens ausreichenden Leistungen abgeschlossen wurde.
  6. Placement-Test des Sprachenzentrums der RWTH mit dem Niveau B2 (MK 7).

Alle Studierende der RWTH Aachen müssen unabhängig von zu zahlenden Studiengebühren, jedes Semester zur Rückmeldung einen Semesterbeitrag bezahlen. Dieser beträgt im Wintersemester 2020/2021 299,38 €. Der Semesterbeitrag setzt sich aus dem Mobilitätsbeitrag (Semesterticket), dem Sozialbeitrag und dem Studierendenschaftsbeitrag zusammen und muss an die RWTH überwiesen werden. Weitere Informationen finden eingeschriebene Studierenden in RWTHonline.

Für weitere Informationen stehen wir gern zu Verfügung:

Frau Jana Drexelius
Studiengangskoordinatorin

mds@academy.rwth-aachen.de
+49 241 80-27610

Campus-Boulevard 30
52074 Aachen